Motorsteuereinheiten

An den Motorsteuereinheiten (MSE) werden die Fahrbefehle der Sonnenschutzzentrale verarbeitet und das örtliche Bedienelement (Taster/Jalousieschalter) angeschlossen.

Die WAREMA Motorsteuereinheit ist immer dem Motor vorgeschaltet und mit einer Ausgangssicherung zum Schutz der Motorleitung (0,75 mm²) bei allen Aufputz- und REG-Ausführungen versehen.

WAREMA Motorsteuereinheiten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie unterscheiden sich in der Ausgangsspannung (Anschluss eines 230 V AC oder 24 V DC).

  • Für 230 V-Antriebe (außenliegender Sonnenschutz)
    MSE Kompakt 1 AP/UP
    - Direkte Steuerung eines Sonnenschutzantriebs über eine Sonnenschutzzentrale oder einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst von einem Taster gemeinsam bedient werden - Logikverhalten des Tasters zwischen Zeitlogik und Permanentlogik umschaltbar - Zeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach einer Bedienungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung, eine kürzere Bedienung des Tasters erzeugt einen Wendeimpuls (bei Lamellenprodukten) - Permanentlogik: Motorsteuereinheit geht sofort bei Bedienung des Tasters in Selbsthaltung (bei Stoffprodukten/Rollladen) - Integriertes Netzteil mit 24 V DC Steuerspannung zur Steuerung der Motorsteuereinheit über den Taster oder die Sonnenschutzzentrale - Die Ausputzausführung verfügt über einen Verriegelungseingang, über den der Sonnenschutzantrieb gesperrt werden kann, sobald z. B. ein Fenster geöffnet ist
    MSE Kompakt 2/3/4/6 AP/REG
    - Direkte Steuerung von bis zu sechs 230 V-Sonnenschutzantrieben über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst von einem Taster gemeinsam bedient werden - Die örtliche Gruppenbildung kann ohne Umverdrahtung durch Umlegen des entsprechenden Kodierschalters erfolgen - Logikverhalten des Tasters zwischen Zeitlogik und Permanentlogik umschaltbar - Zeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach einer Bedienungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung, eine kürzere Bedienung des Tasters erzeugt einen Wendeimpuls (bei Lamellenprodukten) - Permanentlogik: Motorsteuereinheit geht sofort bei Bedienung des Tasters in Selbsthaltung geht (bei Stoffprodukten/Rollladen) - Integriertes Netzteil mit 24 V DC Steuerspannung zur Steuerung der Motorsteuereinheit über den Taster oder die Sonnenschutzzentrale
    MSE Wendeautomatik 2 AP/REG
    - Direkte Steuerung von bis zu zwei 230 V-Sonnenschutzantrieben über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst von einem Taster gemeinsam bedient werden - Örtliche Gruppenbildung über Kodierschalter - Logikverhalten des Tasters: Zeitlogik mit WendeautomatikZeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach einer Bedienungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung, eine kürzere Bedienung des Tasters bewirkt einen Wendeimpuls - Automatisches unmittelbares Aufwenden der Lamellen nach Erreichen der unteren Endlage (Endlagenerkennung durch Stromüberwachung) - Wendewinkel der Lamellen über Kodierschalter einstellbar - Steuerprogramm für WAREMA Raffstoren mit Arbeitsstellung (Schaltfeder und Impulswendung) - Integriertes Netzteil mit 24 V DC Steuerspannung zur Steuerung der Motorsteuereinheit über den Taster oder die Sonnenschutzzentrale
    MSE Haustechnik ZL
    - Direkte Steuerung eines 230 V-Sonnenschutzantriebes über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst von einem Taster gemeinsam bedient werden - Logikverhalten des Tasters: ZeitlogikZeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach einer Bedienungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung, eine kürzere Bedienung des Tasters bewirkt einen Wendeimpuls - Für den Einsatz in kleinen Objekten geeignet (bis zu ca. 15 Anlagen) Hinweis: 230 V Schleifleitungsspannung!  
    MSE Piccolo ZL
    - Direkte Steuerung eines 230 V-Sonnenschutzantriebs über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst von einem Taster gemeinsam bedient werden - Logikverhalten des Tasters: ZeitlogikZeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach einer Bedienungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung, eine kürzere Bedienung des Tasters bewirkt einen Wendeimpuls - Die Versorgungsspannung für die Motorsteuereinheit wird in einem externen Netzteil oder in einer externen Geschossansteuerung Standard/Laufzeit erzeugt und über die Steuerleitung zugeführt Hinweis: externes Netzteil oder Geschossansteuerung erforderlich!
  • Für 24 V-Antriebe (innenliegender Sonnenschutz)
    MSE Inside 1 AP
    - Direkte Steuerung eines 24 V DC Sonnenschutz-/Fensterantriebs über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zu einer Gruppe zusammengefasst von einem Taster gemeinsam bedient werden - Logikverhalten des Tasters zwischen Zeitlogik und Permanentlogik umschaltbarZeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach einer Bedienungszeit des Tasters von ca. 2 Sekunden in Selbsthaltung, eine kürzere Bedienung des Tasters bewirkt einen Wendeimpuls (bei Lamellenprodukten) - Permanentlogik: Motorsteuereinheit geht sofort bei Bedienung des Tasters in Selbsthaltung (bei Stoffprodukten/Rollladen) - Integriertes Netzteil mit 24 V DC Steuerspannung zur Steuerung der Motorsteuereinheit über den Taster oder die Sonnenschutzzentrale - Direkte Versorgung des 24 V-Motors und des optionalen Zubehörs (z. B. 1 EWFS Uniswitch oder Piccolo FZL) über das integrierte Netzteil - Programm "Auffächern" (komplette Lamellenwendung nach Stopp oder 3 Minuten Laufzeit), um die korrekte Lage der Lamellen sicherzustellen - Über den Verriegelungseingang kann der Sonnenschutzantrieb gesperrt werden, sobald z. B. ein Fenster geöffnet ist
    MSE Inside 2/4/6 REG/AP
    - Direkte Steuerung von bis zu 6 Sonnenschutzantrieben mit 24 V über eine Sonnenschutzzentrale und einen Taster vor Ort - Mehrere Motorsteuereinheiten können zusammengefasst von einem Taster bedient werden - Umschaltung zwischen Zeitlogik und Permanentlogik möglich - Zeitlogik: Motorsteuereinheit geht nach ca. 2 Sekunden Bedienungszeit des Tasters in Selbsthaltung, eine kurze Bedienung erzeugt einen Wendeimpuls (bei Lamellenprodukten) - Permanentlogik: Motorsteuereinheit geht bei jeder Bedienung des Tasters in Selbsthaltung (bei Stoffprodukten/Rollladen) - Programm "Auffächern": Komplette Lamellenwendung nach Stopp oder 3 Minuten Laufzeit - Motor kann gesperrt werden, wenn z. B. ein Fenster geöffnet ist - Örtliche Gruppenbildung über Kodierschalter Hinweis: Für den 24 V-Motor ist ein externes Netzteil erforderlich!
    MSE Inside 1 UP
    Motorsteuereinheit zur direkten Steuerung eines Sonnenschutz- oder Fensterantriebes (24 V-Antrieb).